Softwareentwicklungsschmutz

Technische Schulden

2. Bewusstseinstypen

Die Kategorie „Bewusstseinstyp“ beleuchtet die Motivation oder Einstellung der Akteure beim Schulden machen (siehe Technical Debt Quadrant von Martin Fowler). Durch die zwei in der Abbildung genannten Fragen werden die vier Bewusstseinstyp deutlich:

Bewusste Schulden:
Die Akteure entscheiden sich für die unsaubere Lösung im Bewusstsein wie die schuldenfreie Lösung aussehen würde (Höhe der Schulden) und wissen auch, welche Probleme sie durch den Schmutz bekommen werden oder bekommen können (Zinsen). Diese Einstellung entspricht einem bewussten Unterzeichnen eines Kreditvertrages. Dieser professionelle Umgang mit Schulden verdient die grüne Farbe.

Halbbewusste Schulden:
Die Akteure entscheiden sich bewusst für eine unsaubere Lösung obwohl sie die Schuldenhöhe (die saubere Lösung) und die damit verbundenen Zinsen (Probleme) nicht abschätzen können. Diese Einstellung entspricht einer Kreditkarten-Mentalität, bei der man einkauft ohne auf den Kontostand und den Preis der Ware zu achten.

Unbewusste Schulden:
Die Akteure sind sich nicht im Klaren eine problematische Entscheidung getroffen zu haben. Dies geschieht sehr häufig trotz besten Wissen und Gewissen aus mangelnder Erfahrung oder fehlendem Wissen (oranger Quadrant). Es kann aber auch aus Ignoranz geschehen („Mir doch egal ob das Schrott ist – Hauptsache es läuft jetzt.“). Diese Einstellung verdient die rote Farbe.


[ < ]       [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ]       [ > ]

Zurück


Wir freuen uns über Kommentare zu dieser Seite:

Verfassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*