Urknall 2

Der Entwicklerkosmos / Vom Urknall bis zum Blick in die Zukunft

Der Beginn der modernen Softwareentwicklung

2. Der erste Universalrechner

Warum die Z1?

Die erste Programmiersprache, die jedoch nur theoretische Bedeutung hatte, wird der Mathematikerin Ada Lovelace (1815–1852) zugeschrieben. Entwickelt wurde sie für die nie gebaute Analytical Engine. Die erste praktische Programmiersprache war die Maschinensprache, mit der Konrad Zuse seine Z1 programmierte.

Auf die Z1 folgten schnell die Z3 und weitere Universalrechner ganz anderer Bauart:

Zuse Z3 Deutschland 1941
Colossus UK 1943
Mark I USA 1944
ENIAC USA 1946

Auch wenn die Z1 und die Z3 noch nicht elektronisch und deshalb streng genommen keine „Computer“ waren, so gelten für diese Universalrechner, die mit Hilfe von Lochkarten programmiert wurden, die gleichen Prinzipien der Softwareentwicklung wie für spätere Computer.


[ 1 ] [ 2 ]

Zurück


Wir freuen uns über Kommentare zu dieser Seite:

Verfassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*